1994 Paul Brainerd

Wegbereiter der Desktop-Publishing-Technologie / Seattle, USA

Der 1947 geborene Schriftsetzer Paul Brainerd ist der erste-gebürtige-Amerikaner in der Galerie der Gutenberg-Preisträger. Der Journalist und Chefredakteur der Minnesota Daily entwickelte eine wegweisende Erfindung: Eine neue Generation von Software für das Seitenlayout. Genau wie Gutenberg hat er „die Regeln gebrochen“, und entwickelte durch „sein Querdenken“ (Hans Georg Wenke in seiner Laudatio) die Regeländerungen, die DTP ermöglicht. Laut Hans Georg Wenke knüpfte die Entwicklung an die Tradition, die durch Gutenberg begründet wurde, an.

1994 erhielt Paul Brainerd den Gutenberg-Preis der Stadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft für sein Wegbereiten der Desktop Publishing Technologie.