2008 Michael Knoche

Dirketor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek/Stiftung Weimarer Klassik / Weimar, Deutschland

Der 1951 geborene Bibliothekar Michael Knoche gilt als einer der herausragendsten auf seinem Gebiet, der sich sowohl praktisch als auch wissenschaftlich für die Bestandserhaltung der Bücher und für das öffentliche Ansehen der Rolle und Bedeutung der Bibliotheken einsetzt. Als eine weitere herausragende Leistung ist die Bewältigung des tragischen Brandes der Herzogin Anna Amalia Bibliothek im Jahre 2004 zu sehen. Knoche leitete unter besonderem Einsatz die Rettungsarbeiten, sodass die Einweihung des rekonstruierten Bibliotheksbaus bereits am 24. Oktober 2007 erfolgen konnte. Zusätzlich entwickelte er neue bibliothekarische Konzepte, mit denen er seine Mitarbeiter erfolgreich motivierte. In seiner beeindruckenden Dokumentation „Die Bibliothek brennt“ ist es ihm gelungen, einem breiten interessierten Publikum die Katastrophe zu erläutern und damit neue Anhänger für die Bibliothek sowie für die Bücher zu gewinnen. 2008 erhielt er den Gutenberg-Preis der Stadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft für seine Arbeit als herausragender Bibliothekar, der sich sowohl „praktisch als auch wissenschaftlich für die Bestandserhaltung der Bücher einsetzte.“