Jour Fixe der Freunde Gutenbergs

Die Gutenberg-Bibel (B42) von 1454 – der Prototyp der Erfindung, ein typografisches Meisterwerk und ein Meilenstein in der Editionsgeschichte der lateinischen Bibel

Als erstes bedeutendes abendländisches Werk, das mit beweglichen Metalllettern gedruckt wurde, läutete die Gutenberg-Bibel das Zeitalter des gedruckten Buches ein. Anlässlich des 550. Todestages von Johannes Gutenberg erarbeitete Prof. Stephan Füssel (Buchwissenschaft  JGU Mainz) im TASCHEN Verlag eine neue Faksimile-Edition dieses revolutionären Werkes mit einem umfangreichern Kommentar, dessen Ergebnisse hier vorgestellt werden. Diesem hochwertigen Nachdruck liegt das Exemplar aus der  Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen zugrunde, eine von weltweit nur vier erhaltenen vollständigen Pergamentausgaben, eine bibliophile und ästhetische Kostbarkeit ersten Ranges, das zum Weltdokumentenerbe der UNESCO erkoren wurde.

Datum: 24.05.2018
Uhrzeit: 12:30–14:00 Uhr
Ort: Die Kulturei (Zitadelle Mainz)
Veranstalter: Internationale Gutenberg-Gesellschaft in Mainz e.V.