Jour Fixe der Freunde Gutenbergs

Wir laden herzlich ein zum Jour Fixe der Freunde Gutenbergs mit einem Vortrag von Prof. Dr. Stephan Füssel zum Thema „Das Gutenberg-Museum im Kurfürstlichen Schloss Mainz – die Geburtsstunde des Weltmuseums der Druckkunst“ und einer anschließenden Weinprobe.

Unter dem Motto "Wein und Wissen“ laden die Gutenberg-Gesellschaft und die Gutenberg Stiftung wieder herzlich ein zur abendlichen Vortragsreihe „Jour Fixe der Freunde Gutenbergs“ mit anschließender Weinprobe in der Kulturei Mainz.

Thema: Das Gutenberg-Museum im Kurfürstlichen Schloss Mainz – die Geburtsstunde des Weltmuseums der Druckkunst
Referent: Prof. Dr. Stephan Füssel

Die Gründung der Gutenberg-Gesellschaft und des Gutenberg-Museums ist eng mit der Geschichte der Stadtbibliothek Mainz in den Räumen des ehem. Kurfürstlichen Schlosses verbunden. Anlässlich des 500. Geburtstages von Johannes Gutenberg im Jahr 1900 wurde als Höhepunkt der öffentlichen Feiern am 23. Juni durch Großherzog Ernst Ludwig von Hessen eine bislang einmalige Gutenberg Ausstellung in mehreren Räumen des Schlosses eröffnet (man zog zeitgenössisch den Vergleich mit der Bedeutung der Druckpräsentationen bei der Weltausstellung in Paris).

Die repräsentative Ausstellung zeigte in drei Abteilungen die hervorragendsten Inkunabeln (Frühdrucke des 15. Jahrhunderts), darunter die 42-zeilige Gutenberg Bibel aus Frankfurt, die 36-zeilige Bibel aus Jena und den Psalter vom Jahre 1457 aus Darmstadt und weitere Schätze der Frühdrucke aus der im Kurfürstlichen Schloss beheimateten Stadtbibliothek.

Eine zweite Abteilung präsentierte das zeitgenössische typografische Schaffen um 1900: die führenden europäischen Druckereien waren mit Probeblättern, Prachtalben, Chromolithographien, grafischen Musterdrucken, Wertpapier-Drucken, Sammlungen moderner Holzschnitte, Farb-Schnitte etc. etc. vertreten. Die dritte Abtlg. der historischen und der aktuellen Druckmaschinen wurde von den führenden Druckmaschinenherstellern der Zeit ausgestattet. Eine Forderung war, dass die Geschichte Gutenbergs und die moderne Satz- und Drucktechnik (in Ausübung!) gleichberechtigt im Museum gezeigt werden!

Die meisten der Exponate gingen als Schenkung an das Gutenberg-Museum über, das sich bis zum Jahr 1912 im Kurfürstlichen Schloss befand, bevor es in das neue Bibliotheksgebäude in die Rheinallee mit umzog. Prof. Dr. Stephan Füssel, Vizepräsident der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft, erläutert in seinem Vortrag die gemeinsame Geschichte der Gutenberg-Gesellschaft und des Gutenberg-Museums, die im Kurfürstlichen Schloss ihren Anfang nahm.

Datum: 23. Juni 2022
Uhrzeit: 18 Uhr
Ort: Kulturei (Zitadelle Mainz)
Veranstalter: Internationale Gutenberg-Gesellschaft in Mainz e.V. und Gutenberg Stiftung

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter info@gutenberg-gesellschaft.de oder per Telefon unter 06131-226420.