Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Frau Gudrun Zapf-von Hesse

Das Gutenberg-Museum lädt anlässlich des 100. Geburtstages von Hermann Zapf zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein.

Das Museum präsentiert in einer Uraufführung einen neuen Film über Hermann Zapf und Gudrun Zapf-von Hesse. Zugleich wird Oberbürgermeister Michael Ebling als Präsident der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft in Mainz e.V. Frau Gudrun Zapf-von Hesse die Ehrenmitgliedschaft der Gutenberg-Gesellschaft verleihen. Anschließend sind Sie herzlich zu einem Umtrunk eingeladen. Gudrun Zapf-von Hesse, geboren am 2. Januar 1918 in Schwerin, ist als Schriftkünstlerin international bekannt. Sie wurde 1991 mit der höchsten amerikanischen Auszeichnung auf dem Gebiet der Schrift- und Buchkunst, dem Frederic W. Goudy Award, geehrt und erhielt 2016 (gemeinsam mit Hermann Zapf posthum) als erste deutsche Auszeichnung den Kunstpreis der Ike und Berthold Roland-Stiftung.
Ihr Weg zu diesem internationalen Prestige führte sie von einer Lehre bei dem renommierten Weimarer Einbandkünstler Otto Dorfner (1937–1940) über eine Anstellung als Dozentin für Schrift und Schriftgestaltung an der Frankfurter Städel-Hochschule (1946–1954). Zusätzlich hat sie sich autodidaktisch das Schriftschreiben beigebracht, betrieb eine eigene Buchbinderwerkstatt in Frankfurt und entwarf zahlreiche Schriften, zuletzt ihre erste digitale Schrift, die Hesse Antiqua.

Datum: 08. November 2018
Uhrzeit: 17.30–19.00 Uhr
Ort: Gutenberg-Museum
Eintritt: Frei
Veranstalter: Gutenberg-Gesellschaft in Kooperation mit dem Gutenberg-Museum