XXVIII. Mainzer Kolloquium

Am 27. Januar findet das XXVIII. Mainzer Kolloquium statt.

Maschinen schreiben, illustrieren und vertreiben Bücher  Arbeitsentlastung oder Dystopie

Längst ist die Welt der Bücher weitgehend digital. Doch mit der Künstlichen Intelligenz verändert sich die Buchbranche noch einmal. Maschinen schreiben Texte, erzeugen Hörbücher und erstellen Übersetzungen, bewerten Manuskripte und entwerfen Illustrationen. Auch Marketingprozesse, Vertriebswege und Medienkampagnen nutzen algorithmische Systeme immer selbstverständlicher. Übernehmen die Maschinen das Kommando nun auch in der Buchwelt oder nehmen sie uns in Zeiten des Fachkräftemangels nur repetitive Aufgaben mit beschränkter Reichweite ab? Das XVIII. Mainzer Kolloquium diskutiert mit Fachleuten aus der Buchbranche die neuesten Entwicklungen.

Datum: 27. Januar 2023
Uhrzeit: 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Artrium Maximum JGU, Johann-Joachim-Becher-Weg 5, Mainz
Veranstalter: Gutenberg-Institut für Weltliteratur und schriftorientierte Medien, Abteilung Buchwissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft in Mainz e.V.