Nachbericht zur Exkursion nach Heidelberg

Am 31. Januar 2019 hatten wir das Vergnügen uns mit Mitgliedern und Studenten der Buchwissenschaft die Ausstellung „Wie ein fruchtbarer Regen nach langer Dürre…“ in der Universitätsbibliothek Heidelberg anzuschauen. Der Kurator der Ausstellung Dr. Jürgen Franssen hat uns 1,5 Stunden durch die Ausstellung zur Buchkunst im frühen 20. Jahrhundert geführt. Am Anfang des 20. Jahrhunderts widersetzten sich Verleger und Künstler so der industriellen Massenfertigung von Büchern. Im Zentrum der Ausstellung stehen die deutschen Privatpressen und ihre Vorbilder. Zu sehen gab es viele verschiedene Drucke, welche ganz unterschiedlich gestaltet waren. Von sehr aufwendig gedruckten Werken, wie eine Bibelausgabe der Doves Press, welcher vom Gutenberg-Museum bereitgestellt wurde bis hin zu sehr einfachen Drucken, die die Schrift in den Vordergrund stellten.
Im Anschluss an die lehrreiche Führung hatten wir außerdem die Möglichkeit im Lesesaal Originale durchzublättern. Schrift, Papier und Wasserzeichen wurden genau unter die Lupe genommen. Wir bedanken uns bei Dr. Jürgen Franssen für den spannenden Einblick in die Buchkunst!



Folgen Sie uns auf Social Media

Wir sind auch bei Facebook, Twitter und Instagram aktiv und laden Sie herzlich ein uns für aktuelle Informationen über die Gesellschaft, das Gutenberg-Museum und unsere sowie internationale Veranstaltungen zu folgen!

Facebook @Ggesellschaft
Twitter @GutenbergInt
Instagram @gutenberggesellschaft